Score: 8578 / Images: 668 / Website: you love you lose

» Viewing All

a MAC is like.......... LOIFT ............. inherently gay







4.2 after 21 Votes
07. Sep 2014 21:29
Tags: a MAC is like.......... LOIFT ............. inherently gay
Post in Forum:

8 Comments:

Matternativ at 08. Sep 2014 01:32
Nice one :D
Vincent_Leonardo at 08. Sep 2014 09:41
und ich frag mich jedes mal: "Woher kommt der Hass?"
Birdfire at 08. Sep 2014 09:48
Das könnte man sich bei so vielem fragen. Denke mal, das hat mit Überzeugungen zu tun. Vielleicht übertriebenen Überzeugungen.
Frusciante at 08. Sep 2014 10:20
der einfachere teil unserer gesellschaft ist in den letzten 50 jahren nach dem ende des christentums in ein tiefes loch gefallen. das muss gestopft werden, mit markenfanatismus, verschwörungstheorien usw.
Birdfire at 08. Sep 2014 11:20
Das Christentum wurde beendet? Wann? Wieder vom Pofalla oder wie?
Bedeutet dass, wenn man weiterdenkt, dass der Mensch was zum dran glauben braucht? Hm. Mir fällt so gar nix ein, an das ich glaube...
Frusciante at 08. Sep 2014 11:25
mir auch nicht. aber viele brauchen das. und das christentum ist in deutschland am ende, ja. spielt keine rolle in unserer gesellschaft. die ganzen religion vs science bilder, die auch in deutschland beliebt sind, spiegeln nur die amerikanische gesellschaft wider.
Birdfire at 08. Sep 2014 11:33
Ach, ich kenne schon noch so ein paar richtig gläubige Christen. Nicht so richtig streng gläubig, aber wo es durchaus nicht nur ein Lippenbekenntnis ist. Und bei der Generation 60+ gibt es auch noch mal ganz andere Zahlen. Und ist es nicht auch so, dass in Süddeutschland die Kirche noch einen anderen Stellenwert hat? Oder bilde ich mir das nur ein? Und bei in Deutschland lebenden Kroaten oder Italienern bspw. kannste davon ausgehen, dass die gläubig sind.
So, ich hab jetzt drei Sätze mit Und angefangen, dass muss reichen.
Frusciante at 08. Sep 2014 11:42
wirklich gesellschaftlich relevant ist die kirche aber nicht mehr, das meine ich nur. es gibt auch viele andere religionen in deutschland, und eine große mehrheit ist entweder atheistisch oder nur (noch) formal in der kirche. bis vor 50 jahren war das christentum in deutschland aber mehr oder weniger staatsreligion. alle waren in der kirche, die existenz gottes war etwas, auf das man sich verlassen konnte und auf das ewige himmelreich sowieso. ich bin überzeugt davon, dass diese veränderung von damals zu heute ein loch erzeugt hat, dass viele anders gefüllt haben.